Kunst in der Praxis

In unserer Praxis werden Kunstwerke von verschiedenen Künstlern der Region Bonn und Umgebung ausgestellt. Über einen Klick auf Kunst aktuell finden Sie eine Beschreibung der derzeitigen Ausstellung. Im Archiv finden Sie vergangene Ausstellungen.

Die aktuelle Ausstellung

Andrea Buhmann

KURZVITA

1961
geboren in Braunschweig.

1984-1989
Keramik-Design-Studium an der Fachhochschule Niederrhein, Krefeld. Studienschwerpunkt: Freie keramische Plastik
(1994 Diplom)

1989/90
Gaststudium an der Kunstakademie in Mexiko-Stadt
(Escuela Nacional de Artes Plásticas, UNAM)

1996-2004
Studium der Ethnologie und Kunstgeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
(2004 Magister)

seit 1991
künstlerisch freischaffend tätig

seit 1996
Ateliergemeinschaft in Köln

Mitglied im BBK Köln

Andrea Buhmann
Burbacher Str. 194
D – 53129 Bonn
Tel.: 0228 – 69 32 51
a.buhmann1@gmx.de
www.andreabuhmann.de

Werkbeschreibung

Von ihrer Ausbildung her eigentlich Keramik-Designerin (Studium der Freien Keramik an der FH-Niederrhein in Krefeld), arbeitet die Bonner Künstlerin Andrea Buhmann mit vielen verschiedenen Materialien und künstlerischen Ausdrucksmitteln.

Meist bestehen ihre themenbezogenen Werkreihen sowohl aus Bildern (Malerei, Collage, Drucktechniken) als auch aus plastischen Werken und Installationen.

Die hier gezeigten Arbeiten – hauptsächlich Gouache-Drucke auf Karton – stammen aus den Werkreihen „reingewaschen“ und „irrt herum“.

Ein häufig wiederkehrendes Motiv in den Bildern, Plastiken und Installation von Andrea Buhmann ist die Leiter. Zunächst nur in Kombination mit architektonischen Formen verwendet, hat sich das Motiv der Leiter im Laufe der Zeit immer mehr verselbständigt und ist zu einem der Hauptthemen ihrer künstlerischen Auseinandersetzung geworden.

Überall auf der Welt wird die Leiter als Sinnbild für die Verbindung zwischen Himmel und Erde, zwischen irdischer und jenseitiger, zwischen materieller und spiritueller Welt verstanden. Im Gegensatz zu einer Treppe, die auch ins Abgründige, Unheimliche, Ausweglose führen kann, gilt die nach oben weisende Leiter vor allem als Symbol des Aufstiegs. Dabei können die aufeinanderfolgenden Sprossen eine spirituelle Entwicklung andeuten und ihre Anzahl hat oft symbolische Bedeutung.

Viele der Leitermotive in den Arbeiten von Andrea Buhmann sind jedoch nur als Fragmente oder Schatten ihrer selbst vorhanden. Als Symbol des Aufstiegs wirken sie fragil und wenig vertrauenerweckend. Das Erklimmen ist mit Gefahren und Unsicherheiten verbunden. Das Wesen der Leiter bleibt in der Schwebe, der Weg führt ins Ungewisse.

Mehr unter: www.andreabuhmann.de